Geschrieben am und abgelegt unter Pressemitteilung.

Land stellt theater- und orchestertragenden Städten zusätzlich 4,5 Millionen Euro zur Verfügung

Die von Kulturministerin Ute Schäfer initiierte Theaterkonferenz stellt als Ergebnis einen Verteilungsschlüssel der zusätzlich vom Land NRW bereitgestellten 4,5 Millionen Euro vor.

Köln erhält aktuell einen Landeszuschuss für Theater und Orchester in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro. Das Land beabsichtigt, diesen Zuschuss um 500.000 Euro auf rund 2,1 Millionen Euro zu erhöhen.

„Wir sind hoch erfreut über die zusätzlichen Mittel aus Düsseldorf. Wir haben immer darauf hingewiesen, dass Köln die größte Stadt Deutschlands ist, die alle größeren Kulturinstitutionen (Schauspiel, Oper, Orchester, Museen) im Wesentlichen alleine tragen muss. Wir sind auf Unterstützung aus dem Land dringend angewiesen“, so Martin Börschel MdL, Vorsitzender de SPD-Fraktion im Rat der Stadt Köln.

Bei der Verteilung der Landesmittel wurden zwei inhaltliche Schwerpunkte gesetzt. Einerseits die stärkere Unterstützung von Theatern und Orchestern besonders finanzschwacher Städte in Nordrhein-Westfalen und die Förderung von Kinder- und Jugendprojekten sowie theaterpädagogischer Maßnahmen.

„Wir sind froh, dass sich das Land nun mehr engagiert. Über weitere Möglichkeiten die Kultur in Köln zu fördern bleiben wir mit dem Land im Gespräch“, so Börschel abschließend.