Geschrieben am und abgelegt unter Pressemitteilung.

KölnSPD macht den „Monte Kalk“ erlebbar

Die SPD-Ratsfraktion hat sich heute für den Bau einer Aussichtsplattform auf dem Kalkberg ausgesprochen. Neben der Nutzung des Kalkbergs als Rettungshubschrauberstation steht der Kalkberg den Kölnern, insbesondere aus Buchforst und Kalk, damit zukünftig als Freizeitgebiet mit spektakulärer Aussicht auf die Domstadt zur Verfügung.

Daneben sieht das Grünkonzept für den Kalkberg neue Grünverbindungen vor. Die vorhandenen Rad- und Fußwege werden aufgegriffen und durch neue Verbindungen zu einem grünen Netz verbunden. Spiel- und Sportmöglichkeiten für Jugendliche sollen unterhalb des Zubringers geschaffen werden.

Jochen Ott, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion sieht die Umgestaltung als Chance: „Mit der Aussichtplattform und den geplanten Grünzügen können wir die Attraktivität und Aufenthaltsqualität von Kalk und Buchforst enorm steigern. Gleichzeitig entsteht ein neues Ausflugsziel für Kölner und Touristen.“

Martin Börschel, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion ist überzeugt: „Die Planungen integrieren den Kalkberg mit der Hubschrauberbetriebsstation gestalterisch hervorragend in die Umgebung und eröffnen großzügige Grünstreifen.“

Die Hubschrauberstation und die Aussichtsplattform sollen noch diesen Sommer fertiggestellt sein.