Umwelt- und Klimaschutz geht uns alle an - © Christian Malsch - Fotolia.com

Geschrieben am und abgelegt unter Zahl des Tages.

Rund 400.000 Tonnen CO2 könnten in Zukunft jährlich in Köln vermieden werden, wenn die RheinEnergie ihre Fernwärme-Ausbaupläne umsetzen kann. Voraussetzung ist eine Förderung durch das Land NRW oder den Bund, weil die Investitionskosten für die Transportleitungen so hoch sind, dass sie nicht alleine über die Kunden refinanziert werden können und sollen. Ziel ist daher eine Förderung aus dem Landesprogramm Kraft-Wärme-Kopplung, das die rot-grüne Regierung aufgelegt hat.